Rheinpaste

…eine rheinische Essenz.

18. April 2018
von Bernd Nussbaum
Keine Kommentare

Bluetooth-Marketing mit Royaltie Gems

 

Royaltie Gem

Bluetooth Marketing über Googles Nearby Technologie

Beflügeln Sie Ihr Marketing mit der bahnbrechenden neuen Technologie. Mit dem Royaltie Gem senden Sie Ihre Werbebotschaft 24h am Tag an alle Android Mobiltelefone im Umkreis von 100 Metern (oder bei den größeren Systemen sogar 400m oder 1000m weit) und das aus der Hosentasche, vom Fensterbrett oder aus dem Handschuhfach Ihres Autos.

Über eine einfach zu bedienende Weboberfläche oder einer mobile App geben Sie, auf Wunsch täglich oder stündlich wechselnd, Ihre aktuelle Werbebotschaft ein und verlinken diese mit Ihrer Https-Web- oder Facebook-Seite.

Ca. 80% aller Mobiltelefone nutzen das Android Betriebssystem und die meisten (um die 70%) mit aktivierten Standortdaten (GPS), so dass diese über die von Google entwickelte Nearby Technologie automatisch Ihren Werbeslogan und Ihre Visitenkarte auf das Mobiltelefon gepushed bekommen.

 

Die Kosten hierfür sind extrem überschaubar, denn pro Royaltie Gem fällt eine maximale monatliche Gebühr um die 25,- Euro/Monat an, jeder weitere dann nur noch ca. 12,- Euro. Wichtig hierbei ist auch, dass Sie keine langfristige Bindung eingehen, denn der Service ist monatlich kündbar.

Die kleinen Sender sind einfach und überall einsetzbar und mit einer 2jährigen Batterielaufzeit auch extrem unkompliziert zu handhaben. Positionieren Sie den Royaltie Gem und damit Ihre Werbebotschaft dort, wo Ihre Zielgruppe verkehrt: In der Innenstadt, an Verkehrsknotenpunkten oder im Fußballstadion.

Gerne beraten wir Sie hinsichtlich des richtigen Systems, Ihrer Möglichkeiten und unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Werbung, bis hin zur Erstellung von Landingpages, um Ihre Botschaft ins richtige Licht zu rücken. Eine Übersicht der anfallenden Kosten für die einzelnen Systeme finden Sie in unserem Shop.

10. April 2018
von Bernd Nussbaum
Keine Kommentare

INCOM gewinnt mit WORM Appliance den Innovationspreis IT in der Kategorie „Storage und Netzwerk“ der Initiative Mittelstand

INCOM hat sich mit der StorEasy® WORM Appliance in der Kategorie „Storage und Netzwerk“ durchgesetzt und die Fachjury des Innovationspreis-IT durch den hohen Nutzwert und Innovationsgehalt der Lösung für den Mittelstand überzeugt.

Die StorEasy® WORM Appliance richtet sich an alle, die Daten sicher archivieren und trotzdem dauerhaft im Zugriff halten müssen. Durch die Kombination aus gespiegelten Festplatten und einer doppelten Kopie der Daten auf revisionssicheren Blu-ray Medien wird eine höchstmögliche Datensicherheit garantiert, die von keinem anderen Hersteller erreicht wird.

Die trueWORM Eigenschaften der Blu-ray Medienschützen die darauf gespeicherten Daten in besonderer Weise vor Manipulation durch Viren und Ransomeware und entsprechen damit allen Compliance Anforderungen. Ob als WORM Appliance Desktop mit 1 bis 10 TB oder als WORM Appliance Enterprise mit bis zu 30 TB kann die Lösung nahezu alle Archivierungs-Anforderungen in Mittelständischen Unternehmen erfüllen. Durch Erweiterungsmodule mit bis zu 110 TB ist der auf die sichere und langfristige Datenarchivierung spezialisierte Speicher skalierbar und passt sich den Anforderungen an.

Zu den Kunden zählen Unternehmen quer durch alle Branchen, von Arztpraxen bis Versicherungen, die die Systeme mit Applikationen wie Dokumentmanagement- oder Branchen-Software über einen Fileshare im Netzwerk nutzen, auf Wunsch sogar gespiegelt in verschiedenen Brandschutzabschnitten.

„Mit dem INNOVATIONSPREIS-IT schaffen wir seit 2004 ein Klima, in dem Innovationen gedeihen können und Innovationsfreudigkeit belohnt wird. Das stärkt Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit und sein Image als Nation der Tüftler und Forscher. Darauf sind wir Stolz.“ kommentiert Rainer Kölmer, Geschäftsführer des Huber Verlags.

„Die Kooperation der Unternehmen INCOM Storage und StorEasy kümmert sich schon seit zwei Jahrzehnten um die besonderen Anforderungen der langfristigen Datenhaltung und Archivierung. Mit der StorEasy WORM-Appliance lassen sich unsere optischen Speichersysteme optimal verwalten und bieten höchste Sicherheit gegen alle Risiken eines Datenverlusts.“ Kommentieren Ralf Marhenke (Geschäftsführer StorEasy GmbH) und Dr. Jan Brustkern (Geschäftsführer der INCOM Storage GmbH) die mit Freude entgegengenommene Auszeichnung.

29. März 2016
von Bernd Nussbaum
1 Kommentar

Energiesparen durch LED Technologie

Neu errichtete Gebäude werden in der Regel direkt mit modernster Lichttechnik ausgestattet, damit sie den aktuellen Ansprüchen an Energieverbrauch und Umweltschutz entsprechen. Aber auch bestehende Gebäude lassen sich mit einem geringen Aufwand auf LED Technik umrüsten.

Mit einem kompetenten Team haben wir mit Energiesparmaßnahmen in Rechenzentren begonnen und rüsten nun Tiefgaragen, Bürogebäude, Lagerhallen, Fitness-Center und viele andere Objekte auf modernste LED-Technik um. Über den Stromverbrauch, aber auch durch die Langlebigkeit der von uns verwendeten Leuchtmittel, amortisieren sich die Investition je nach Brenndauer der Beleuchtung zumeist innerhalb eines Jahres. Die von uns verbauten TÜV geprüften LED Leuchten haben bis zu 5 Jahren Herstellergarantie und sind mit ca. ein drittel des Energieverbrauchs herkömmlicher Lampen extrem sparsam.

Gerne stellen wir Ihnen eine unverbindliche Amortisationsrechnung, sowie ein Angebot für die Umrüstung Ihres Objekts zusammen. Wir benötigen als Grundinformation die Anzahl und Art der Leuchtmittel (wie viel Watt) und wie lange die Beleuchtung im Schnitt täglich eingeschaltet ist.

LED T8 Tubes Flexvolt

LED T8 Tubes ReneSola

LED Panel Flexvolt

29. Februar 2016
von Bernd Nussbaum
Keine Kommentare

Krypto-Trojaner Locky: Daten auf optischen Datenträgern sicher

Festplattenbasierte Archivsysteme können wie jedes andere nicht native WORM von Krypto-Trojaner befallen werden, wohingegen Daten auf optischen Datenträgern 100% sicher vor Verschlüsselung und Veränderungen sind.

krypto-trojaner-locky_v3Gerade Horrorszenarien wie ein Virenbefall durch den Krypto-Trojaner Locky zeigen die Schwächen von festplattenbasierten Archivsystemen. Selbst ein aktueller Virenscanner bietet nur begrenzten Schutz, denn oftmals werden die Trojaner sehr schnell modifiziert und können sich daher unerkannt ins Unternehmen einschleichen. Als Lösung, um die Archivdaten zu schützen, bleibt lediglich eine physikalisch getrennte Absicherung, durch welche im Ernstfall die Daten wiederhergestellt werden können, denn die Verschlüsselung der Trojaner ist nicht zu knacken. Weiterlesen →

25. Februar 2016
von Bernd Nussbaum
Keine Kommentare

Europapremiere für Rimage Catalyst

INCOM präsentiert das speziell für Industrieanwendungen konzipierte CD, DVD und Blu-ray Produktionssystem auf der diesjährigen CeBIT in Halle 3 auf Stand F36.

Mit einem veränderten Design bewegen sich die Rimage Catalyst 6000 und 6000N Systeme zwischen den kleineren Rimage Professional und den größeren Rimage Producer Systemen. Erstmals ist diese Serie auch wieder ohne integrierten Steuerrechner erhältlich, als Antwort auf kritische Umgebungen, wo keine nicht-zertifizierten Fremdrechner erlaubt sind.

Rimage Catalyst

Weiterlesen →

17. Februar 2016
von Bernd Nussbaum
Keine Kommentare

INCOM Storage auf der CeBIT 2016

Das Thema Digitales Langzeitarchiv steht bei INCOM seit Jahrzehnten an erster Stelle. Die Digitalisierung in fast allen Lebensbereichen erzeugt riesige Datenmengen. Die Industrie und alle öffentlichen Institutionen sind zur Aufbewahrung digitaler Akten verpflichtet.

INCOM auf der CeBIT 2016 in Halle 3 Stand F36

INCOM bietet Archivspeicher & -systeme in allen Speichertechnologien und Größen an. Mit der StorEasy® WORM Appliance und dem BluArc Data Manager stehen Verwaltungssysteme zur Verfügung, die Archivdaten in der Größe von 1TB bis zu vielen Petabyte sicher aufbewahren. Kein Virus kann die in INCOM-Archivspeicher aufbewahrten Daten verschlüssen oder löschen, da sie auf physikalisch nur einmal beschreibbaren Medien gespiegelt werden. Weiterlesen →

JVC Advanced Media

19. Juni 2015
von Bernd Nussbaum
Keine Kommentare

Taiyo Yuden schließt optische Sparte – Übernahmegerüchte schon im Umlauf

Der Medienhersteller der ersten Stunde hat zum Ende des Jahres die Schließung seiner Produktion angekündigt. Wie auch Sony DADC waren die zuletzt unter dem JVC Advanced Media Brand vertriebenen Scheiben für ihre extrem hohe Qualität und Datensicherheit bekannt. Bis zum Ende des Jahres kann INCOM wie gewohnt alle Bestellungen abgewickeln, bevor dann der Abverkauf der Lagerbestände der JVC-Brand Medien erfolgt. Die Gerüchteküche spekuliert aber bereits darüber, welcher der großen Medienhersteller die Produktionsstraßen übernimmt und damit sein Portfolio um hochqualitative optische Scheiben ergänzt.
Weiterlesen →

1. Juni 2015
von Bernd Nussbaum
Keine Kommentare

Waking Up In Stereo @Soundcouch in der Fabrik45

Gestern Nachmittag besuchte ich die Soundcouch der beiden Bonner Elvin Ruic (23) und Lukas Heß (26) in der Fabrik 45. Auch der General-Anzeiger berichtete über die Soundcouch, mit der die Beiden etwas mehr Schwung in die Bonner Subkultur bringen wollen. Wie auch bei den vorangegangenen Gigs, war ich auch diesmal wieder völlig begeistert vom angekündigten Headliner Waking Up In Stereo. Wenn Ihr elektronische Musik mögt und die Jungs einmal auf einem Flyer oder Plakat angekündigt seht – geht hin!

Das komplette Set kann man sich auf Soundcloud anhören. Etwas ruhiger ließ es der zweite Gast Niklas Paschburg an, dessen Stücke stark an die ersten Cafe del Mar Sampler erinnerten. Alles in allem war es eine gelungene Sonntagnachmittag Veranstaltung, die durch die DJ Sets von ScaryHairy und Kaiser (StraighTech Bonn) abgerundet wurde.

Ein Wochenende London

12. Mai 2015 von Bernd Nussbaum | Keine Kommentare

Über ein Angebot von Urlaubsguru gestolpert, hatte ich mich mit einer Freundin spontan für ein Wochenende London entschieden. Da ich im Gegensatz zu ihr schon mehrere Male dienstlich und privat in London war, hatten wir ein ein kleines Spagat zwischen der klassischen Sightseeing Tour und sich einfach durch die Stadt treiben lassen zu bewältigen.

IMG_1504[1]

Aus dem vermeintlichen Schnäppchen wurde dann doch schnell eine Kurzreise, für dessen Gegenwert wir auch für 10 Tage nach Ägypten hätten fliegen können. London ist noch teurer, als ich es in Erinnerung hatte. Alleine für die beiden Hotelübernachtungen waren wir in der untersten Kategorie mal schnell etwas über 350,- Euro los und hatten dafür ein zwar sauberes, aber doch eher spartanisches Zimmerchen – allerdings direkt an der Towerbridge. Weiterlesen →

19. April 2015
von Bernd Nussbaum
Keine Kommentare

Digital Signage: Wenn der Kühlschrank zum Fernseher wird

Digtal Signage ist eines der Rezepte, mit denen der stationäre Handel die Kunden in die Innenstädte zurück locken will. Besonders interessante Produkte waren in Halle 15 auf dem Stand der Firma Halogenkauf Lightech GmbH zu sehen. Zentrale Exponate sind hier transparente Displays vor Schaukästen oder sogar im 46″ Format vor einem Kühlschrank. Weiterlesen →